Das Fest der Bücher

60. Münchner Bücherschau

Wann? 14.11 bis 01.12.2019, 8-23 Uhr
Wo? Gasteig, 1 + 2 OG, Rosenheimer Str. 5, 81667 München

Rund 20 000 Neuerscheinungen und Longseller von rund 300 Verlagen: Von morgens 8.00 bis nachts um 23.00 Uhr bei freiem Eintritt ist Schmökern, Lesen, Entdecken an 18 Tagen und Abenden im Gasteig angesagt. Und wir vom Sieveking Verlag sind natürlich auch mit vertreten. Entdecken Sie hier eine Auswahl unserer Bücher:

Wenn nicht ich, wer dann?

Große Reden großer Frauen

Reden, die zu Revolutionen führten und Wendepunkte der Geschichte markierten. Reden, die Anstoß zu Veränderungen gaben und ihren Zuhörerinnen die Augen öffneten. Frauen die ihre Stimmen erhoben und sich stark machen gegen Diskriminierung und für Selbstbestimmung. Sie kämpfen für Wahlrecht, Gleichstellung und Unabhängigkeit. Sie setzen sich für freie Liebe, Geburtenkontrolle und LGBTQ-Rechte ein. Sie referieren über Nachhaltigkeit, stellen ihre Forschung vor und schildern persönliche Erfahrungen.

Ausgewählt wurde die Sammlung von 50 Reden von der amerikanischen Journalistin und Autorin Anna Russell, die für die Zeitschrift The New Yorker tätig ist. Die Illustrationen stammen von Camila Pinheiro aus São Paulo.

Zuhause. Gefunden.

Mit Fundstücken Atmosphäre schaffen

Unerwartete und inspirierende Inneneinrichtung in den Domizilen von Stylisten, Künstlern und Designern aus aller Welt. Allesamt sind Sie Jäger und Sammler, die uns in diesem Buch zu sich nach Hause einladen: Ob in ein gregorianisches Stadthaus in London oder in die Räumlichkeiten einer ehemaligen Abtei-Schlosserei in Frankreich, ein umgedrehtes Fischerboot-Refugium oder eine aus Treibgut gebaute Strandhütte in den Dünen von Cape Cod. Menschen mit Sinn für das Schöne schaffen sich mit alten Dingen und Fundstücken aus der Natur ein einzigartiges Zuhause.

In einer Zeit, in der Nachhaltigkeit, der Erhalt alter Bausubstanz und Selbstversorgung an Bedeutung gewinnen, dient dieses Buch als Inspirationsquelle. Ein Leben außerhalb gesellschaftlicher Raster und Normen, gestaltet ohne die Massenware der großen Möbeldiscountern. Alltäglichen und umfunktionierten Fundstücken aus der Natur, eingebunden in überraschende und individuelle Wohnkonzepte für ein bewusstes und achtsames Leben – Inspirierend und anregend!

Die britische Fotografin Joanna Maclennan ist international für ihre außergewöhnliche Inszenierungen von Innenräumen bekannt. Sie war bereits in unzähligen Publikationen und Magazinen vertreten, u.a. Elle Decoration Country, The New York Times, Marie Claire.

Der Autor Oliver Maclennan ist Werbetexter und Redakteur in London und begleitet die stimmungsvollen Fotografien in »Zuhause. Gefunden.« mit scharfsinnigen Texten.

Femmetastic!

Legendäre Frauen und Ihre Lieblingsgerichte

Die Werke großer Künstlerinnen, ihre Bücher, ihre Filme, ihre Kleider und Selbstinszenierungen, sind bekannt und erforscht bis in jede Einzelheit. Was aber verraten ihre Vorlieben bei Tisch über sie? Das ist Ausgangspunkt der Idee der Fotografin Marianne Pfeffer Gjengedal und der Foodstylistin Klaudia Iga Pérès. Gemeinsam näherten sich die beiden Autorinnen Frauen, die sie bewundern, über deren Lieblingsspeisen. Pfeffer Gjengedal und Pérès kochten sie nach, inszenierten die Gerichte stilsicher und mit viel Liebe zum Detail und verwandelten sich schließlich selbst in ihre Idole.

So entstanden 15 raffinierte und sinnliche Porträts beeindruckender Frauen, die zugleich Lust auf viele außergewöhnliche Rezepte machen.

Eine Hommage an Frauen wie Jane Austen, Astrid Lindgren, Coco Chanel, Frida Kahlo, Marilyn Monroe, Sophia Loren, Björk und ihre Lieblingsrezepte

Der große Van Gogh-Atlas

Eine Reise durch Europa

Vincent van Gogh (1853 – 1890) lebte in einer spannenden Zeit: Mit dem umfangreichen und revolutionären Ausbau der Eisenbahn in Europa veränderte sich die Welt rapide und grundlegend. Van Gogh, ein moderner und aufgeschlossener Mann, war mittendrin! Der große van Gogh Atlas wandelt auf den Spuren des Künstlers und führt uns an alle Orte, in denen er gelebt und gearbeitet hat. Der Leser wird mitgenommen auf eine Zeitreise in seine Welt und entdeckt dank meisterhafter Kunstwerke eine große Vielfalt an ländlichen und urbanen Gegebenheiten – nicht nur die friedliche Landschaft von Brabant und den Süden Frankreichs, sondern auch den Großstadtrummel von London oder Paris. Van Gogh lebte an mehr als 20 verschiedenen Orten und behielt seine Neugier und Weltoffenheit immer bei. Der Atlas erzählt uns, basierend auf einer erlesenen, reichen Auswahl seiner Gemälde, Skizzen und Briefe die Geschichte von van Gogh dem Künstler, dem Europäer, dem Reisenden.

»Bleibe stets in Bewegung und liebe die Natur. Nur so wirst Du Kunst immer besser verstehen. Maler verstehen die Natur und lieben sie. Sie lehren uns das Sehen.«
Brief von Vincent van Gogh an seinen Bruder Theo

FrauHerr